Kollektiv

PostAbstrakt ist ein Kollektiv junger Kunstschaffender aus dem Raum München. Es wurde 2009 von Yannick Rouault und Sebastian Wagner gegründet, zunächst unter dem Namen „PostAbstraktFilm“, mit der Idee, Experimentalfilme zu drehen.

Schnell beschlossen sie, das Kollektiv nicht nur auf das Medium Film zu beschränken und öffneten sich 2010 auch für andere Kunstformen. So kamen auch Simon Preißner als Dichter, der bildende Künstler Ruben Hussong sowie die Fotokünstlerin Carmen Schwarz hinzu.

Im Zentrum der Arbeit von PostAbstrakt stehen gegenseitige Inspiration und gemeinsame kreative Schaffungsprozesse. Das Zusammentreffen der individuellen kreativen Ausdruckweisen der Mitglieder ist dabei bereichernd für die gesamte Arbeit.

Der Name PostAbstrakt drückt aus, dass sich die einzelnen Kunstformen nicht abstrahieren und eingrenzen, sondern den Kontakt zu anderen Richtungen aktiv suchen.

Dass dieses Konzept aufgeht, zeigten bereits diverse Ausstellungen, bei denen die Mitglieder ihre Fotografien, Bilder, Texte und Filme miteinander kombinierten und gemeinsam präsentierten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>